Mondgeschichten

Lunas Licht eröffnet einen anderen Blick auf das Offensichtliche

Für die meisten von uns ist der Mond etwas besonderes. Er ist der Himmelskörper, den man nachts am deutlichsten sieht und dessen Rhythmen lange Zeit der Taktgeber für die Zeit waren. In manchen Kulturen ist er das immer noch und sogar in unserer aufgeklärten Welt spielt er noch eine Rolle. So ist zum Beispiel das Osterfest immer nach dem Vollmond nach der Frühjahrstagundnachtgleiche. Entsprechend richten sich Karneval und auch Pfingsten ebenfalls nach diesem besonderen Vollmond. In anderen Kulturen ist er sogar noch wichtiger beim Bestimmen von Festen und Wegmarken im Jahreslauf.

Vielleicht fühlst Du die Mondphasen, vielleicht richtest Du Dich sogar nach ihnen. Oder Du magst Vollmond- oder auch Neumondnächte besonders gern. In diesem Teil des Blogs werde ich Dir zu jedem Voll- und Neumond eine Geschichte erzählen. Was das für Geschichten sind? Ich weiß es noch nicht. Was die Stille flüstert. Bist Du jetzt neugierig? Ich auch! Lass es uns zusammen herausfinden.

Kommentar verfassen